Trio Generator Berlin: Zwischen Reduktion und Expansion

  • Neue Musik / Komponierte Musik
  • Konzert

Teil 1 - I Hear Voices

Sa., 11.05.2024, 20:00 - 21:00 | Tanzhalle Wiesenburg Berlin

Drei Frauen in Schwarz-Weiß-Fotos, die verschiedene Emotionen Ausdrücken
© German Vinogradov, Karjaka Studios, Ava Pivot

»Zwischen Reduktion und Expansion« - ein Projekt in zwei Teilen mit Werken von 16 Komponistinnen und 2 Komponisten aus verschiedenen Ländern (darunter zwei Auftragswerke). Der allgemeine Sinn des Programms »von der Reduktion zur Expansion« erlaubt es, die Vielfalt der Möglichkeiten zu erkunden, ohne sie einzuschränken.

Teil 1 »I Hear Voices«

Dieses Programm wurde mit dem Schwerpunkt auf der Interaktion der menschlichen Stimme mit dem akustischen Raum konzipiert. Wir brauchen nicht einmal Strom, um die ausgewählten Kompositionen aufzuführen. Die vollständige Konzentration auf die Möglichkeiten der menschlichen Stimme ohne den Einsatz von elektronischer Verarbeitung oder Elektronik selbst, macht dieses Programm absolut ökologisch im wahrsten Sinne des Wortes. Die einzigartige Akustik des Konzertsaals wird im Wesentlichen ein weiterer Darsteller sein.

Die drei Sängerinnen: stammen aus verschiedenen Herkunftsländern (Italien/Schweden, Deutschland, Russland) und bringen synergetisch ein weites Erfahrungspotential zusammen. Sie realisierten bereits eine Vielzahl theatralischer und performativer Experimente von zeitgenössischer Oper über Popmusik bis zur Kunstperformance. Das Trio steht für Diversität und will besonders neue Werke von Komponistinnen aufführen und fördern. Die klangliche Dimension eines ökologischen Weltbezugs ist ein zentraler konzeptueller Aspekt in den Experimenten des Trios.

Programm

Trio Generator Berlin

    Natalia Pschenitschnikova (Rußland/Deutschland) »Un-kraut« 2021 für 3 Sängerinnen und 3 Smartphones
    Alisa Kobzar (Ukraine/Österreich) »S« 2013 für drei Frauenstimmen
    Laurie Schwartz (USA/Deutschland) »From Inscrutable Incantations of Morgan le Fay« 2021
    Juhi Bansal (Indien/Hongkong/ USA) „Stinging, ringing bells” für drei Stimmen (2018) »Stinging, ringing bells« 2018 für drei Stimmen
    Jürgen Grözinger (Deutschland) »Drei Erinyen« 2021 für 3 Sängerinnen
    Olga Krashenko ( Russland/Frankreich) »Song-Line« 2010 für drei Stimmen
    Misato Mochizuki ( Japan) »Halai« 2009 für 2 Soprane, Mezzosopran, Tam- Tam, Metallschale
    Kristia Michael (Zypern/Niederlande) »Home is there« 2020 für drei Stimmen
    Anna Korsun (Ukraine/Deutschland) »I hear voices« 2013 für drei Stimmen und Zuspiel
  • Frauke Aulbert | Stimme
  • Anna Clementi | Stimme
  • Natalia Pschenitschnikova | Stimme

Information

Standort:
  • Tanzhalle Wiesenburg Berlin
Zeit:
  • Sa., 11.05.2024, 20:00 - 21:00
  • Pause: keine
  • Wiesenstrasse 55 / 13357 Berlin – Wedding
    S-Bahn Humboldthain / U8 Pankstrasse / Bus M27
    https://tanzhallewiesenburg.net/anfahrt-directions-2/
Tickets:
  • 10/8 Euro

Kontakt und Förderung

Gefördert durch die inm - initiative neue musik berlin e.V.
Musikfonds
https://www.trio-generator.com